• Pluta-Floss
    Pluta-Floss
  • Floss
    Floss
  • sibiu
    sibiu

Erlebnisreise mit dem Floß

Selber bauen, selber fahren, selber erleben

In Rumänien gibt es ein sehr dichtes Netz an Flüssen. Einer der längsten Flüsse ist der Alt/Olt. Er entspringt aus den Ostkarpaten, durchzieht die Hälfte Siebenbürgens, quetscht sich durch die Südkarpaten und mündet letztlich in die Donau. Lassen Sie uns gemeinstam ein unvergessliches Erlebnis auf diesem Fluss haben! Die Freiheit, die Sie auf dieser Reise genießen, ist einzigartig und für Abenteurer ein Muss.

 

Tag 1: Anreise/Transfer zum Floßbauplatz

Wir treffen uns in Hermannstadt/Sibiu. Von dort erfolgt der Transfer nach Augustin, wo wir am Ufer des Alts/Olt das Floß bauen werden. Zunächst werden wir vom Flößer-Team empfangen und „zünftig“ begrüßt. Hier werden wir unser Outdoor-Floßlager für die nächsten zwei Nächte aufbauen. Das Abendessen wird am Lagerfeuer gekocht und wir übernachten natürlich im Zelt.

Tag 2: Floßbauen und Floßtaufe

Wir starten in den Tag mit einem „Dracula“-Frühstück. Danach können wir mit geballten Kräften mit dem Floßbauen beginnen. Das Baumaterial liegt am Alt/Olt bereit. Mithilfe der Anweisungen der Flößer bauen wir unser Floß. Aktion, Spaß und Adrenalin sind vorprogrammiert! Nach verrichteter Arbeit wird in festlichem Rahmen unser Floß getauft. Danach ist Zeit für ein Bad im Fluss, während unser Abendessen am Lagerfeuer vorbereitet wird. Wir übernachten im Zelt.

Tag 3: Erster Tag auf dem Floß

Nach dem Flößer-Frühstück lösen wir unsere Floß-Baustelle auf. Nun beginnt das richtige Abenteuer. Rund um den sogenannten Geisterwald befahren wir den Alt/Olt auf seinem oberen Mittellauf. Unsere Outdoor-Ausrüstung und unser Gepäck werden mit dem Auto übers Festland transportiert. Dabei steuern die Flößer unser Floß mit Rudern. Falls wir an Felsen anecken, helfen uns unsere Menschenkräfte weiter, denn wir haben ja gut gefrühstückt. Am Nachmittag legen wir an und wandern zum nächten Dorf, wo wir das abendliche Treiben erleben. Am Alt-Ufer richten wir unser Nachtlager auf, sammeln Holz und kochen am Lagerfeuer. Für gute Laune sorgt unter anderem ein Gläschen Schnaps.

Tag 4: Zweiter Tag auf dem Alt/Olt

Unsere heutige Fahrt verläuft etwas ruhiger. Wir genießen das lautlose Dahingleiten entlang des Flusses. Wer sich traut und Lust hat, darf heute auch versuchen, das Ruder selber in die Hand zu nehmen. Die Flößer helfen dabei. Dabei erfahren wir etwas über die Geschichte der Flößerei. Gegen Abend gehen wir in der Region um Hoghiz an Land, einer Ortschaft von strategischer Wichtigkeit im Mittelalter. Auf einer Wiese bauen wir unser Zeltlager auf und machen das Lagerfeuer. Nach dem Abendessen folgt ein gemütliches Miteinander.

Tag 5: Dritter Tag auf dem Alt/Olt

Es geht weiter! Wir halten dennoch ab und zu an, um das Leben der örtlichen Bewohner wahrzunehmen. Auf dem Floß gibt es genug Sitzplätze und eine überspannte Plane schützt uns vor Sonne und Regen. Am Abend bauen wir wieder unser Lager auf, mit „Holzdienst”, Lagerfeuerbetreuung, Kochen usw. – kurzum allem was zum Outdoor-Leben dazugehört. Übernachtung im Zelt.

Tag 6: Vierter Tag auf dem Alt/Olt

Heute treten wir die letzte Etappe auf dem Floß an. Nach einem „ordentlichen“ Frühstück fahren wir mit dem Floß nach Halmeag, das wir bis am Nachmittag erreichen werden. Heute darf jeder noch einmal ans Ruder und Flößer sein. Selbstverständlich immer unter Aufsicht der richtigen Flößer. Beim Abendessen lassen wir im Mondschein unser gemeinsames Abenteuer Revue passieren. Wir übernachten wieder im Zelt.

Tag 7: Floßabbau, Rücktransfer nach Hermannstadt/Sibiu

Nach dem letzten „Flößer“-Frühstück dürfen wir mit anpacken, denn heute wird unser Floß in seine Bestandteile zerlegt und abtransportiert. Am späten Vormittag fahren wir etwa zwei Stunden zurück nach Hermannstadt/Sibiu. Hier besichtigen wir ausgiebig die Stadt und danach gibt es das Abschiedsessen und sie dürfen Sich auf Ihre Flößer-Urkunde freuen! Anschließend treten Sie ihre Heimreise an.

 

BEMERKUNG:
Die Tour ist nur bei normalem Wasserstand so durchführbar.
Bei unpassenden Witterungsbedingungen (zu kleiner oder zu hoher Wasserstand, Gewitter, usw.) behalten wir es uns vor, den Ablauf entsprechend zu ändern oder anzupassen.
Dabei bleiben Art und Charakter der Reise behalten (Outdoor- Zelttour).

 

Name:

Email:

Nachricht:

en
Contact

Piata Schiller nr.4 | Sibiu | Rumanien

Tel: +40 720 901 091

E-mail: info@go-east.eu