• 3
    3
  • hotel_gheata-1
    hotel_gheata-1
  • trvlicehtlslkeblarmna
    trvlicehtlslkeblarmna

Das Eis Hotel

Umgeben von Eis auf 2000 m Höhe übernachten

Das erste Mal baute man das Eis Hotel im Winter 2005/2006 und inzwischen ist dieses Hotel sehr bekannt geworden, wie auch die kleine Eiskirche, die daneben steht. Nicht allein die Tatsache, dass alle Zimmer, einschließlich einer Bar, gänzlich aus Eis gebaut sind, zieht jährlich viele Besucher zum Bâlea/Bulea, sondern auch die atemberaubende Aussicht auf Siebenbürgen.

 

Tag 1: Ankunft in Sibiu – Avrig - 30 km

Ankunft am Flughafen Sibiu. Von dort aus fahren wir nach Avrig/Freck zur Sommerresidenz des Samuel von Brukenthal, die etwa 30 km vom Flughafen entfernt liegt. Nach dem Einchecken und einem Willkommensdrink wird das Programm der nächsten Tage besprochen. Besondere Wünsche können geäußert werden. Je nach Ankunftszeit können wir auch Stadt und Umgebung besichtigen.

Tag 2: Avrig – Bâlea und das Eis Hotel - 50 km

Wir verlassen Freck und fahren Richtung Eishotel. Dabei begleitet uns der mächtige Gebirgszug des Făgăraș-Gebirges, das sich auf der rechten Seite befindet. Wir fahren die Berge hinauf und machen eine Rast am Gedenkhaus des Badea Cârțan, eines rumänischen Hirten, der mehrfach zu Fuß nach Rom und Wien gereist ist.
Auf der wunderschönen Transfogarascher-Hochstraße, die sich bis über 2000 Meter hinauf windet, den Berg durch einen Tunnel durchquert und auf der Südseite fortsetzt, erleben wir eine atemberaubende Landschaft. Diese Serpentinen werden oft für Testfahrten von TOP GEAR benutzt. Von den Bulea Wasserfällen gelangen wir mit einer Seilbahn zum Chalet am Bulea-See, wo das Eis Hotel steht. Hier können Sie ein Zimmer im Eishotel oder im Eisiglu für die kommende Nacht beziehen. Nach dem Mittagessen haben Sie die Gelegenheit, über die große weiße Eisfläche des Sees zu laufen und die Eiskirche zu besichtigen, sowie im Winterpark den verbliebenen Nachmittag zu verbringen.

Tag 3: Bâlea – Cârța – Sibiu - 135 km

Mit der Seilbahn verlassen wir den Bulea-See und erreichen nach einer kurzer Fahrt Cârța/Kerz. Dort befindet sich die Ruine einer Zisterzienserabtei, die wir kurz besuchen. Danach geht es zurück ins Schloss Brukenthal inmitten eines großen Barockparks.
Das Schloss, ein Highlight der Siebenbürgischen Kultur, war die Sommerresidenz des Gouverneurs von Siebenbürgen, Samuel von Brukenthal, eines gebildeten Kunstliebhabers. Wir machen einen Spaziergang durch den Park, wobei Sie Erinnerungsfotos in einem Barockkostüm machen können. Anschließend nehmen wir das Mittagessen „a la Barock“ in der Orangerie zu uns. Nachdem Sie Ihr Zimmer bezogen und eine kurze Mittagspause gemacht haben, fahren wir nach Sibiu/Hermannstadt. Hier machen wir einen Stadtrundgang und die restliche Zeit, steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend fahren wir zurück in die Orangerie, wo uns ein romantisches Abendessen erwartet.

Tag 4: Avrig – Heimreise - 45 km

Nach dem Frühstück in der Orangerie, der Sommerresidenz Brukenthals geht es Richtung Flughafen.
Je nach Abflugzeit gestalten wir nach Ihren Wünschen die verbleibende Zeit.

Name:

Email:

Nachricht:

en
Contact

Piata Schiller nr.4 | Sibiu | Rumanien

Tel: +40 720 901 091

E-mail: info@go-east.eu