• Palatul-Parlamentului-2
    Palatul-Parlamentului-2
  • Bucharest-Ateneu
    Bucharest-Ateneu
  • Bucharest-1
    Bucharest-1
  • Manuc's-Inn-in-Bucharest
    Manuc’s-Inn-in-Bucharest

Paris des Ostens – Bukarest

Treffpunkt der Kulturen

Bukarest, rum. Bucuresti (gesprochen: Bukurescht), die Zwei-Millionen-Metropole Rumäniens, feierte im Jahr 2014 das 555. Jubiläum ihrer ersten urkundlichen Erwähnung. Der Legende nach wurde die Ortschaft von einem Hirten namens Bucur gegründet. Die erstmalig 1459 in einem Dokument des Vlad Tepes erwähnte Stadt Bukarest entwickelte sich zum Fürstensitz (Curtea) der Walachei, welche nach dem Fall von Konstantinopel eine besondere Bedeutung als Hüter der christlichen Welt bekam.

Eines der romantischsten und geheimnisvollsten Viertel der Stadt Bukarest liegt rund um die Curtea Veche, dem alten Fürstenhof von Vlad Tepes: die Lipscani-Straße (nach Händlern aus Leipzig benannt) und der angrenzenden Zunftstraßen Covaci (Schmiede), Sepcari (Hutmacher) und andere. Hier befindet sich der historische Kern von Bukarest beziehungsweise das, was nach der Stadterneuerungswut von Ceausescu übrig geblieben ist. Große Teile der Altstadt fielen der Repräsentationssucht Ceausescus zum Opfer, als der Parlamentspalast (Palatul Poporului) entstand, das nach dem Pentagon zweitgrößte administrative Gebäude der Welt, sowie der Unirii-Boulevard und die Piata Unirii mit den angrenzenden Straßenzügen. Glücklicherweise blieb der Hanul lui Manuc (Herberge zum Manuc) erhalten, eine aus dem 18. Jahrhundert stammende Karawanserei mit Hotel und Gastronomie inmitten der Millionenstadt.

 

MUSEEN, DIE WIR EMPFEHLEN:

Das Geschichtsmuseum

Das Museum des rumänischen Bauern

Das Naturgeschichte-Museum „Grigore Antipa“

Das Kunstmuseum

Das Literaturmuseum

Das nationale Kunstmuseum

Das Dorf- und Volksmuseum

Das nationale Museum für zeitgenössische Kunst

Der Cotroceni-Palast und das -Museum

Das „George Enescu“-Museum

Das nationale Geschichtsmuseum

Das nationale Museum für alte Landkarten und Bücher

Das rumänische Eisenbahn-Museum

 

NICHT ZU VERPASSEN:

Das Lipscani-Viertel

Das Athenäum (Konzertgebäude des 19. Jh.)

Der Cantacuzino-Palast

Hanul lui Manuc

Der Herastrau-Park

Das „Haus der freien Presse“

Der Triumphbogen

Der Platz der Revolution

Der Militärclub

Der Universitätsplatz

Der Alte Fürstenhof

Das „Caru cu Bere“-Restaurant

Haus des Volkes (Parlamentspalast)

Der Cismigiu-Garten

Der Carol der I.-Park

Der Herastrau-Park

Der Botanische Garten

Die Metropolitan-Kirche

Die Stavropoleoskirche

Das jüdische Bukarest

Das Dr. Moses Rosen-Museum für die Geschichte der jüdischen Gemeinde in Rumänien

Der Choral-Tempel

 

IN DER UMGEBUNG:

Mogosoaia-Schloss & Brancoveanu-Museum

Snagov-Kloster

Kloster Horezu, Horezu-Keramik & Zentrum

Prahova-Thal

Peles-Schloss

Schlammvulkane von Bercea

Name:

Email:

Nachricht:

en
Contact

Piata Schiller nr.4 | Sibiu | Rumanien

Tel: +40 720 901 091

E-mail: info@go-east.eu