• Biertan
    Biertan
  • Calnic
    Calnic
  • Prejmer
    Prejmer
  • Sighisoara
    Sighisoara
  • Sucevita
    Sucevita

UNESCO Weltkulturerben

Die Schätze Rumäniens

Das UNESCO Weltkulturerbe Rumäniens wird in sechs Bereiche eingeteilt: die Kirchenburgen in Siebenbürgen, das Horezu-Kloster, die Kirchen in der Moldau, die Festungsanlagen der Daker, die Holzkirchen der Maramuresch und das Historische Zentrum von Schäßburg. Auf unserer Reise möchten wir ihnen dieses Erbe näherbringen.

  

Tag 1 Ankunft in Sibiu

Gleich nach der Ankunft machen wir einen ausführlichen Stadtrundgang durch Sibiu/ Hermannstadt. Der mittelalterliche Kern wurde in den letzten Jahren restauriert und zeigt sich in neuer Schönheit. Abendessen und Übernachtung in Sibiu.

Tag 2 Sibiu –Calnic – Biertan - Sighisoara - 220 km

Nach dem Frühstück verlassen wir Sibiu und fahren ins 30 km entfernte Calnic. Hier besichtigen wir das erste UNESCO Erbe auf unserer Liste. Die Reise geht weiter Richtung Norden. Am frühem Nachmittag erreichen wir Birthälm, eine der am besten befestigen Kirchenburgen der Siebenbürger Sachsen. Schässburg gilt als eine der letzten bewohnten Burgen Europas. Die engen Gassen und bunten Häuser laden zum Erkunden ein! Abendessen und Übernachtung in Schäßburg.

Tag 3 Sighisoara – Saschiz – Viscri - Sighisoara - 90 km

Wir unternehmen heute einen Tagesausflug nach Viscri und Saschiz. Das erste Dorf, Viscri wurde bereits im 11. Jh. Von den Szeklern gegründet. Von der Schönheit des Dorfes und der Kirchenburg bewegt, hat Prinz Charles vor ein paar Jahren hier ein Haus erworben. Einmal im Jahr ist er auf Besuch da. Bevor wir erneut Schässburg erreichen, machen wir einen Halt in Saschiz. Abendessen und Übernachtung in Sighisoara.

Tag 4 Sighisoara – Bistrita – Borgo – Radauti - 340 km

Gleich nach dem Frühstück fahren wir Richtung Bistrita. In der nördlichsten Stadt der Siebenbürger Sachsen machen wir einen Stadtrundgang, wobei die frisch restaurierte evangelische Kirche die Hauptattraktion ist. Durch den Borgo Pass (hier spielt sich die Geschichte „Draculas“ ab) geht es weiter in die Bukowina. Am Abend erreichen wir Radauti. Abendessen und Übernachtung in Radauti.

Tag 5 Radauti – Moldaukloster, Voronet, Moldovita, Humor - Radauti - 190 km

Sie genießen einen vollen Tag mit der Besichtigung der berühmtesten bemalten Klöster der Bukovina: Moldovita, Sucevita und Voronet – auch “Sixtinische Kapelle des Ostens” genannt und berühmt für die blaue Farbe, die für den Hintergrund der Fresken verwendet wurde. Zu Abend essen wir bei einer Bauernfamilie aus der Gegend. Übernachtung in Radauti.

Tag 6 Radauti – Prejmer - Brasov - 370 km

Am frühem Morgen geht es los. Wir fahren Richtung Süden durch die spektakuläre Landschaft der Ostkarpaten und am „Roten See“ vorbei. Am späten Nachmittag kommen wir in Kronstadt an. Die vom deutschen Ritterorden gegründete Siedlung gehört nun zu den größten Städten des Landes. Abendessen und Übernachtung in Brasov.

7. Tag Brasov – Peles – Rasnov – Brasov - 110 km

Am Morgen machen wir einen ausführlichen Stadtrundgang durch Kronstadt. Hauptattraktion ist die Schwarze Kirche, die als größter gotischer Hallenbau östlich von Wien gilt. Am Mittag sind wir in Prejmer. Die von der UNESCO geschützte Kirchenburg wurde nie von den Osmanen erobert, da die über 250 Kammern innerhalb der Ringmauern jedem Bewohner Schutz geboten haben. Als Letztes steht das Schloss Peles auf dem Programm, das vor über 100 Jahren vom ersten König Rumäniens, Karl dem I. bebaut wurde. Abendessen und Übernachtung in Brasov.

8. Tag Brasov – Sibiu und Abflug - 150 km

Nach dem Frühstück verlassen wir Kronstadt. Vor dem Abflug dürfen Sie noch unbeschwerte Stunden in Sibiu genießen.

Name:

Email:

Nachricht:

en
Contact

Piata Schiller nr.4 | Sibiu | Rumanien

Tel: +40 720 901 091

E-mail: info@go-east.eu